Vorstellung

Die Einrichtung

 

Die Schule École Pierre et Marie Curie ist eine deutsch-französisch Privatschule in freier Trägerschaft. Sie gehört einerseits zum weltweiten System französischer Schulen der AEFE (Agence pour l’Enseignement Français à l’Étranger, der französischen staatlichen Auslandsorganisation für französische Bildung) und besitzt auf der anderen Seite den Status der genehmigte Ersatzschule des Landes Baden-Württemberg.

 

 

Die Schule École Pierre et Marie Curie verfolgt das Ziel, ihre Schüler in beiden Unterrichtssprachen zum Erfolg zu bringen: Deutsch und Französisch.

 

Informationsbroschüre

 

Auf unserer Internetseite bieten wir Ihnen verschiedene Informationen an. Wir stehen Ihnen gern persönlich zur Verfügung, so dass Sie sich ein genaues und unmittelbares Bild unseres Bildungsangebots machen können.

 

Unterrichtswesen

Das pädagogische Projekt unserer Schule ist es, die Kinder  für ihren späteren Schulweg optimal vorzubereiten, unabhängig davon, ob dieser in einer französischen oder in einer deutschen Einrichtung stattfinden wird.

Jede Klasse wird von einer französischen und einer deutschen Lehrkraft betreut, die jeweils ihren Lehrstoff in ihrer eigenen Sprache unterrichtet. 2/3 des Unterrichts im Kindergarten erfolgt in französischer Sprache und 1/3 im deutscher Sprache. In den Klassen 1-4 der Schule wird der Deutschanteil sukzessive erhöht (1. Klasse 40 %, 2. Klasse 43%, 3. Klasse 47%, 4. Klasse 50 %). In der 4. Klasse (CM1) ist die Verteilung Französisch/Deutsch halb-halb, da die Mehrheit der Kinder anschließend in eine deutsche Schule geht.

Die Schule bietet Hilfskurse im Französischen und im Deutschen an. Außerdem wird Englisch ab der 3. Klasse (CE2) mit einer Stunde unterrichtet. In der 4. Klasse (CM1) sind das zwei Stunden.

 

Unterrichtsstunden

Der Unterricht beginnt um 8 Uhr für die Grundschule und um 8:30 Uhr für den Kindergarten, wobei die Kindergartenkinder schon ab 7:50 Uhr empfangen werden können. Der Unterricht endet jeweils um 13:10 Uhr ; danach können die Kinder in der Kindertagesstätte der Schule weiter betreut werden.

Die Klasse der Kleinkinder (ab 2 Jahre) beginnt wie der Kindergarten um 8:30 Uhr und endet um 14:10 Uhr nach dem Mittagsschlaf der Kinder.

 

Die Kindertagesstätte

Öffnungszeiten:

  • zwischen 7:30 Uhr und 8 Uhr morgens
  • zwischen 13:10 Uhr und 18 Uhr nachmittags
  • zwischen 8 Uhr und 17 Uhr während der Schulferien.

Drei Varianten werden angeboten:

  • Mini: bis 14:10 Uhr (d.h. nur Mittagsessen),
  • Midi: bis 15:45 Uhr
  • Maxi: bis 18 Uhr

Nach dem Unterrichtsschluss bekommen die Kinder zunächst ein warmes Mittagessen. Danach gibt es Mittagsschlaf für die Kleinen, Spiele und Aktivitäten für die etwas größeren Kindergartenkinder und Hausaufgabenbetreuung für die Schulkinder. Die Kinderbetreuung am Nachmittag erfolgt hauptsächlich durch deutsches Personal; dies ist die Gelegenheit für Französisch-Muttersprachler ihre Deutschkenntnisse zu verbessern. Ein Französisch-Muttersprachler ist bei den Schulaufgaben anwesend, um den Kindern im Französischen zu helfen.

Die Kindertagesstätte hat nur während der Weihnachtsferien geschlossen.

 

Außerschulische Aktivitäten / AGs

Nachmittags finden verschiedene AGs statt, die von Eltern auf freiwilliger Basis verwaltet und mit Vereinen oder Musiklehrern organisiert werden. Sie finden parallel zum Programm der Kindertagesstätte statt; je nach Aktivität gibt es unterschiedliche Tarife. Anmeldelisten sind am Anfang des Schuljahres auf der Webseite verfügbar. Dort werden auch die Einzelheiten zu Uhrzeiten und Austragungsorten mitgeteilt. Das Angebot ist von Jahr zu Jahr unterschiedlich.